Das neue Buch von Michael Freeman erklärt Ihnen das Konzept der Belichtung mit einzigartigen Workflow-Illustrationen, Histogrammen und Beispielbildern, denn Fotografen müssen die Variablen Blende, ISO und Zeit verstehen, um ihre Bildideen verwirklichen zu können.

  • Zwölf beispielhafte Belichtungssituationen samt der jeweils optimalen Vorgehensweise
  • Anschauliche Workflow-Diagramme helfen, den Gedankenprozess zu filtern und die perfekte Belichtung in Sekunden zu wählen
  • Gründliche Behandlung aller herkömmlichen Kameraeinstellungen sowie digitaler Belichtungstechniken wie High Dynamic Range (HDR) Imaging
Belichtung ist das vermeintlich einfache Konzept im Kern der Fotografie – faszinierend für ambitionierte Amateure und professionelle Fotografen gleichermaßen. Die digitale Technik bietet unzählige Optionen, Belichtungen zu manipulieren. Fotografen müssen die Variablen Blende, ISO und Zeit verstehen, um ihre Bildideen verwirklichen zu können. Michael Freeman begleitet Sie auf dieses schwierige Lernfeld mit einer klaren und sich leicht zu erschließenden Methode, indem er einzigartige Workflow-Illustrationen, Histogramme und Beispielbilder verwendet. Erkunden Sie mit ihm die Feinheiten der Belichtung, sodass es Ihnen möglich wird, mit viel Selbstvertrauen und mehr Kontrolle zu fotografieren.
ISBN: 9783958452947, 1. Auflage 2016, 192 Seiten, Softcover Komplett in Farbe, ab 29,99 EUR

Nähere Informationen : mitp-Verlag | Perfect Exposure – Licht und professionelle Belichtung | online kaufen

Der Mensch ganz klein, die Natur so groß. Der belgische Fotograf Johan Lolos sucht bei seinen Aufnahmen nach genau diesem Kontrast – hier ist eine Auswahl seiner besten Bilder.

Einmal mehr zeigt sich, dass ein „roter Faden“, ein durchgehendes, wiederkehrendes Konzept jedem Reisefotografen guttut. Wie in den Bildern von Lolos: Weite Landschaft – der Mensch im Vergleich winzig.

Bilder und mehr: Fotograf Johan Lolos: So klein ist der Mensch – SPIEGEL ONLINE

Nach einiger Zeit habe ich mal wieder ein paar neue Aufnahmen in den Fotostream bei Flickr gestellt.

Wenn Sie mögen, schauen Sie doch mal rein:

Neu und immer wieder inspirierend – die Gewinnerfotos vom „National Geographic Travel Photographer of the Year contest“ 2016:

2016 National Geographic Travel Photographer of the Year | National Geographic

Bereits als die Reisefotografie noch in den Kinderschuhen steckte, gab es begeisterte Reisefotografen, die die damaligen Sehenswürdigkeiten und exotische Länder einfangen wollten. Bei Dailymail.co.uk  sehen Sie diese erstaunlichen Aufnahmen, die zum Teil fast wie Gemälde aussehen.

  • Die Bilder lagen ursprünglich als Schwarz/Weiß-Negative vor und wurden nachträglich mit einem der ersten Verfahren der nachträglichen Färbung in Farbbilder gewandelt (Photochromdruck), das sich in den 1880er Jahren verbreitete
  • Sie eröffnen einen neuen Einblick in den Tourismus zur Zeit der Jahrhundertwende, lange bevor Farbbilder sich verbreiteten
  • Die Fotografien sind Teil einer Ausstellung des Schweizer Kameramuseums in Vevey (noch bis 21. August)

Zum Artikel mit Bildern bei Dailymail.co.uk: Bringing the 1890s back to life… in colour!

Verfasst von: Jan | 1. Juli 2016

Fotoworkshop Basic in Köln

Bei fotografie-made-with-love.de gibt es noch Termine für den Fotoworkshop Basic in Köln: Grundlagen der Fotografie – Fotokurs für Einsteiger Eintagesworkshop von 13:00 – 18:00 Uhr zum Preis von 99,- €

Termine: 2016: 17.07. – 28.08 – 25.09. – 23.10. – 20.11

Mehr unter
Fotoworkshops I Business-und Bewerbungsfoto Koeln

Der Fotograf Justin Tierney aus Japan zeigt Ihnen in diesem kleinen Tutorial anschaulich, wie Sie (auch bei Nacht) Aufnahmen durch Glasscheiben (z. B. aus Hochhäusern und Aussichtstürmen) machen können, ohne dabei störende Reflexionen der Glasscheibe auf das Bild zu bekommen:

How to Shoot Through Glass Without Unwanted Reflections

Ein interessantes und wichtiges Zubehörteil für Tierney ist dabei der sogenannte Lens Skirt, den ich bisher auch noch nicht kannte. Leider bisher nach erster Prüfung so nicht in Deutschland erhältlich – kann aber im Zweifel auch kostengünstig selbst hergestellt werden.

Fotoreiseleiter Jörg Ehrlich verrät Ihnen, wie Sie aus Namibia einfach bessere Urlaubsfotos mit nach Hause bringen – mit vielen praktischen Beispielen „aus freier Wildbahn“:

10 Fototipps für Ihre Namibia Urlaubsfotos | Namibia Reisen & Informationsportal

Verfasst von: Jan | 6. Juni 2016

Die Cheat-Card für Fotografen

Die Kollegen vom Fotoblog Hamburg haben eine informative, anschauliche und gut verständliche „Cheat-Card“ entworfen, die gerade Neulinge in der Fotografie nochmal klar den Zusammenhang zwischen Blende, Belichtungszeit und ISO auf einen Blick erfassen lässt – praktisch, wenn es schnell gehen muss, und man nochmal schnell „spicken“ kann!

Zur Cheat-Card geht es hier.

Verfasst von: Jan | 26. Mai 2016

Fotokurs Reisefotografie in Stuttgart

Für alle in Stuttgart und Umgebung bietet pixelcatcher am 08.06.2016 einen Reisefotografie-Fotokurs an.

Der Preis beträgt laut Veranstalter 89,– EUR. Beschreibung, Inhalte und Teilnahmevoraussetzungen hier:

Fotokurs Reisefotografie in Stuttgart

Older Posts »

Kategorien

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: