Verfasst von: Jan | 24. März 2014

Reisefotografie nachbearbeitet – Photoshop-Trick von Scott Kelby (Video)

Scott Kelby ist einer der bekanntesten Reisefotografen – und von den besten können wir lernen. Wenn Sie Photoshop-User sind, hat Kelby einen interessanten Tipp für Sie der die „snapshottiness“ (wie er es selbst nennt) aus typischen Reisebildern beseitigt – insbesondere dann, wenn Sie bei der Aufnahme keine Kontrolle über das Licht haben. Und das kommt im Sujet Reisefotografie ja oft vor.

Kelby demonstriert die Methode anhand von 3 Beispielen in einem Video, das ich bei QUDA.tv gefunden habe.

Zitat von dort:

„schaut in die viereinhalb Minuten von 7:40 bis 12:00 rein. Eine ‘MustKnow’-Technik die ich bei vielen meiner Reisebilder anwende.“

Wie Sie in dem Video sehen werden, basiert Kelbys Trick auf einer Abdunklung des Bildes via Photoshop-Ebenen und dann einer partiellen (relativ großflächigen) Aufhellung des Hauptmotivs. Nun bin ich leider kein Photoshop-User – aber auch in Adobe Lightroom lässt sich die Idee umsetzen – wie es geht, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag!

Vielleicht auch interessant auf reisenbebildert – Das Reisefotografie-Blog:

Advertisements

Responses

  1. […] einem der letzten Einträge habe ich auf ein Video hingewiesen, in dem Reisefotograf Scott Kelby einen tollen Trick zeigt, wie er in Adobe Photoshop seine […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: