Verfasst von: Jan | 2. Oktober 2013

Reisetagebuch Andalusien (1): Die Tropfsteinhöhlen von Nerja

Andalusien 2013Sa., 17.08.13

An unserem ersten Tag haben wir am Flughafen in Malaga unseren Mietwagen übernommen und fuhren ca. 50 Kilometer in östlicher Richtung nach Nerja/Frigiliana. Nach dem Check-In im Hotel haben wir uns gleich die Hauptattraktion angeschaut: Die Tropfsteinhöhlen (Cuevas de Nerja), die 1959 von spielenden Kindern entdeckt wurden. Die Höhlen sind auf einer Länge von 1,5 Kilometern zugänglich – hier reihen sich große Säle und bizarre Steinformationen aneinander, darunter befindet sich auch eine über 30 Meter hohe Säule. Zurecht sind die Höhlen von Nerja eine der meistbesuchten Attraktionen Spaniens.

Nerja selbst ist ein recht touristischer Strand- und Badeort. Vom Balcon de Europa, einer Panoramaterasse im Ortszentrum, haben Sie einen tollen Blick auf Küste und Hinterland.

Gut Essen können sie an den Strandrestaurants an der Camino Burriana – hier gibt es auch Paella mit Meeresfrüchten, die zwar kein typisch andalusisches Gericht ist, uns aber sehr gut geschmeckt hat. Paelle wird oft erst als Pfanne ab 2 Personen serviert und muss in manchen Lokalen vorbestellt werden. Gut essen können Sie auch in den Tapaslokalen östlich vom Balcon de Europa – zum Beispiel im Restaurant Don Juan.

In dunklen Umgebungen wie Tropsteinhöhlen benötigen Sie natürlich ein möglichst lichtstarkes Objektiv. Ich habe mich für meine neue Festbrennweite entschieden (Nikon AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8 G), die in den Cuevas de Nerja wirklich hervorragend funktioniert hat.

Die Bilder (Bild anklicken für größere Ansicht):

In der Tropsteinhöhle von Nerja (1)

In der Tropsteinhöhle von Nerja (1)

In der Tropsteinhöhle von Nerja (2)

In der Tropsteinhöhle von Nerja (2)

Blick vom Balcon de Europa

Blick vom Balcon de Europa

Advertisements

Responses

  1. […] gewechselt werden muss. Aber speziell in Situationen mit wenig Licht (wie zum Beispiel in den Höhlen von Nerja oder in der Mezquita von Cordoba) freue ich mich auf neue, kreative Reisefotoserien – damit […]

  2. […] (1): Die Tropfsteinhöhlen von Nerja […]

  3. […] damit spielen die Festbrennweiten vor alllem in schlecht beleuchteten Innenräumen (Kirchen, Höhlen, Museen…) und in den Abendstunden oder sogar nachts ihre Vorteile […]

  4. Hallo,
    Nerja hat neben den Höhlen in Nerja auch einige andere sehr erlebnisreiche Sehenswürdigkeiten (Besuchen Sie den Blog https://www.fewonerja.de/blog/).
    Insgesamt hat Andalusien sehr viel zu bieten.
    Wer eine Ferienwohnung sucht, der wird ebenfalls auf https://www.fewonerja.de/ fündig. Bitte einfach vorbeischauen und eine Rückmeldung hinterlassen.
    Gruß Felix


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: