Verfasst von: Jan | 6. August 2013

Buchrezension – „Reisefotografie“ von Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Dammann (delighted-fotoschule.de)

Image courtesy of jannoon028 / FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of jannoon028 / FreeDigitalPhotos.net

Auf die eBook-Neuerscheinung „Reisefotografie – sehen, entdecken, fotografieren“ der delighted fotoschule habe ich ja schon in einem früheren Eintrag hingewiesen. Ich habe mir das eBook der beiden Profi-Fotografinnen Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Dammann mittlerweile gekauft und möchte es Ihnen im Rahmen einer Rezension vorstellen.

Dr. Susan Brooks-Dammann ist Gründerin und Redakteurin der delighted fotoschule und ist spezialisiert auf Landschafts- und Foodfotografie. Jana Mänz ist Herausgeberin und ebenfalls Gründerin der delighted fotoschule und legt ihren Schwerpunkt auf Kinder- und Landschaftsfotografie.

Zunächst möchte ich lobend erwähnen, dass es die Autorinnen geschafft haben, ein mit 3,– EUR recht preiswertes eBook auf den Markt zu bringen, dass sich erstens explizit mit Reisefotografie befasst und zweitens nicht die reine eBook-Ausgabe einer Printversion darstellt – das ist nämlich seither eine echte Lücke in der deutschsprachigen Reisefotografie-Literatur.

Wie Sie auch auf der fünfseitigen Vorschaugalerie auf der Website der Autorinnen erkennen können, enthält das eBook je Inhaltsseite ein großes Bild (ca. 3/4 der Seite), neben dem sich der Text befindet. Dadurch bekommen die Fotos fast ein quadratisches Format – gleichzeitig haben Sie immer ein Bild und den zugehörigen Text auf einer Seite. Es ist sinvoll und gut umgesetzt, die Bilder so groß wie möglich darzustellen. Aus meiner Sicht hätte hier aber auch noch etwas Abwechslung eingebracht werden können: Hochformate und Querformate, vielleicht ein Panorama oder ein anderes ungewöhnliches Format – auch das ist ein kreatives Element der Reisefotografie, das im vorliegenden eBook daher leider nicht behandelt wird. Positiv und ein echter eBook-Vorteil: Weiterführende Informationen sind direkt als Links im Text eingearbeitet und können somit direkt aus dem eBook heraus aufgerufen werden.

Inhaltlich gefällt mir das eBook recht gut, sowohl von der Themenauswahl als auch in Sachen Verständlichkeit. Die Themen behandeln den Reisefotografie-Prozess beginnend mit der Ausrüstung. Es folgen die Kapitel zur eigentlichen Fotografie, die jeweils einen bestimmten Aspekt oder ein konkretes Thema des Sujets behandeln (z. B. Landschaftsfotografie, Unterwasserfotografie, vor allem aber konkrete Wetter- und Motivsituationen). Nicht selten wird ein solcher Aspekt auf nur einer Seite mit einem passenden Bild behandelt. Das ist meist ausreichend, nicht aber, wie ich finde, in einem so wichtigen Teilgebiet wie (Reise-)Porträtfotografie, das ruhig etwas ausführlicher hätte ausfallen dürfen.

Im übrigen werden die Themen knapp, aber kompetent und gut nachvollziehbar erläutert. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie bereits über erste Kenntnisse der fotografischen Grundlagen wie den Zusammenhang zwischen Blende, Belichtungszeit und ISO verfügen, denn das Buch versteht sich nach meiner Wahrnehmung hier eher als „kreative Anleitung“, Informationen über technische Zusammenhänge erhalten Sie eher wenige. Den Abschluss des Buchs bildet ein Kapitel über die „Nachbereitung“ (insb. aussortieren, bearbeiten und archivieren Ihrer Reisefotos). Am besten machen Sie sich selbst ein Bild: einen guten Eindruck bekommen Sie auf der Website der Autorinnen zum eBook, wo Sie das vollständige Inhaltsverzeichnis und eine Vorschau finden.

Die Reisefotos und deren Motive sind durchaus ansprechend und bilden auch eine gewisse Bandbreite spannender Reiseziele ab. Es gibt einige Bilder aus den USA, Jordanien, Kanada, Singapur, Australien und Neuseeland. Der Schwerpunkt liegt allerdings eher auf europäischen Gegenden wie Kreta, Schweden, Korsika, Mallorca, England, Schottland, Dänemark, der Schweiz und auch Deutschland. Ich bin mitnichten der Ansicht, dass die Reisefotografie immer Bilder aus den entlegensten Gegenden von der Antarktis bis zum Äquator benötigt, eventuell hätten dem eBook aber noch ein paar „exotischere“ Motive gutgetan (Afrika fehlt zum Beispiel komplett). Gleichzeitig, und das ist hier der Vorzug, bekommen Sie gezeigt, wie Sie auch in „klassischen“ Urlaubsländern oder sogar direkt vor Ihrer Haustür tolle Fotos machen können. Hier habe ich als Leser wirklich den Eindruck, dass ich das mit ein wenig Übung auch hinbekommen könnte, im Gegensatz beispielsweise zu den Beispielen in Michaels Frye’s Buch „Landschaftsfotografie“.

Es sind dann auch eher die Kleinigkeiten, bei denen ich noch den letzten Schliff vermisse. Dass der Leser durchgehend geduzt wird, ist sicher Geschmackssache, passt aber zum lockeren Schreibstil der Autorinnen. Dass hier aber munter zwischen Groß- und Kleinschreibung gewechselt wird (mal „Du“ und mal „du“) – das hätte man sicher vereinheitlichen können. Ähnlich ist es mit  „ISO“ und „Iso“. Einige Male ist von „ich“ oder „ich persönlich“ die Rede. Bei einem Buch mit zwei Autorinnen frage ich mich als Leser da schon: „Wer spricht jetzt hier?“ Oder soll es doch die Meinung beider Autorinnen sein? Schließlich gibt es noch ein paar Rechtschreibfehler, und zwar solche, die die automatische Rechtschreibprüfung nicht erkennt. Vielleicht mögen das die Autorinnen ja bei einer späteren Auflage korrigieren. Und ja, ich weiß, wie schwierig es ist, ein fehlerfreies eBook zu erstellen, denn ich versuche mich derzeit selbst daran – auch deshalb hat mich die vorliegende Umsetzung so interessiert.

Insgesamt aber dennoch eine klar empfehlenswerte Anleitung mit einem „Rundumschlag“ zu vielen Aspekten und Situationen der Reisefotografie – bis auf wenige Ausnahmen auch ziemlich überzeugend bebildert. Das eBook kann direkt online auf der genannten Website bestellt werden – der Bestellablauf ist einfach und völlig problemlos. Es ist ebenfalls bei Amazon als Kindle-Edition erhältlich.

Meine Bewertung: Kostengünstiges eBook, das mit größtenteils guter Bildauswahl und -qualität überzeugt. Einige Themen könnten noch etwas detaillierter dargestellt werden – als Einstieg ins Thema jedoch für Hobbyfotografen mit ersten Vorkenntnissen gut geeignet.

Wenn Sie weitere Informationen zum eBook benötigen, stellen Sie Ihre konkrete Frage gerne über die Kommentarfunktion, und ich gebe Ihnen dort eine persönliche Einschätzung. Haben Sie das eBook ebenfalls gelesen und möchten Ihre Sicht der Dinge hier teilen? Auch dann gerne hier in den Kommentaren dieses Beitrags. Hier geht es zu meinen Rezensionen weiterer Bücher zur Reisefotografe.

Update: Frau Dr. Brooks-Dammann hat in den Kommentaren geantwortet und geht dort auf einige Kritikpunkte ein.

Weblinks:

Website von delighted-fotoschule.de

Weitere Informationen zum eBook bei delighted fotoschule
(mit Bestellmöglichkeit, vollständigem Inhaltsverzeichnis und fünfseitiger Vorschaugalerie mit Beispielseiten)

Angaben zum eBook:

Titel: Reisefotografie
Autorinnen: Jana Mänz, Dr. Susan Brooks-Dammann
Umfang: 62 Seiten
Format: 18 x 27 cm
Sprache: Deutsch
Preis: 3,– EUR

Advertisements

Responses

  1. […] Update 06.08.2013: Mittlerweile habe ich das eBook gekauft und hier ausführlich besprochen. […]

  2. […] ich das E-Book hier im Blog rezensieren. Ich bin besonders gespannt, wie es sich im Vergleich zum unlängst erschienenen E-Book “Reisefotografie” von Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Dammann (del… […]

  3. […] fotografieren” der beiden Profi-Fotografinnen Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Dammann (hier meine Rezension) ist dies nun das zweite (mir bekannte) direkt als E-Book konzipierte Werk, das sich mit dem Thema […]

  4. Vielen Dank für die Rezension, das hatte ich noch gar nicht entdeckt 🙂

    Ich werde daran denken, dass ich beim nächsten Mal vorher nach Afrika reise, um ein paar schöne Afrika-Fotos hinzufügen zu können. Nein, jetzt mal im Ernst: Das Buch kostet 3 Euro und ist als kleine Anleitung für diejenigen gedacht, die in den Urlaub fahren und ein wenig fotografieren wollen. Wir haben natürlich die Fotos verwendet, die wir im Archiv hatten, denn für das bisschen Geld kann man wirklich nicht verlangen, vorher eine Weltreise zu machen, um die richtigen Fotos zu haben. Fremde Bilder wollten wir natürlich auch nicht haben, um uns nicht unglaubwürdig zu machen. Um einen Rundumschlag ging es uns nicht. Das mit den Rechtschreibfehlern – vielen Dank für den Hinweis – ist ärgerlich. Leider wird es keine korrigierte Neuauflage geben.

    • Hallo Frau Dr. Brooks-Dammann,

      vielen Dank, es freut mich, dass Sie sich die Zeit genommen haben, hier zu antworten.

      Da haben Sie recht – eine extra Reise für das Fotobuch wäre sicher nicht zielführend gewesen. Aber ich habe ja darauf hingewiesen, dass durchaus einige exotische Gegenden dabei sind. Und bei 3,– EUR haben Sie wirklich ein gutes E-Book abgeliefert (und alles mit eigenen Bildern bestritten, das muss tatsächlich gewürdigt werden. Darf ich fragen, welche Software Sie für die E-Book-Erstellung verwendet haben?

      Ich wünsche Ihnen weiterhin viele Leser, Kunden und weiterhin viel Spaß beim Fotografieren!

  5. […] Die beiden Fotografinnen Jana Mänz und Dr. Susan Brooks-Dammann (delighted-fotoschule) haben bereits einige Bücher, E-Books und Artikel zu fotografischen Themen veröffentlicht. Das E-Book zum Thema Reisefotografie habe ich bereits hier rezensiert. […]

  6. […] Das E-Book habe ich bereits hier im Blog rezensiert. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: