Verfasst von: Jan | 7. Juli 2013

Studie „Trends 2013: Was und wie fotografieren die Deutschen im Urlaub?“

Bereits zum zweiten Mal hat CEWE Color in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa einige Ergebnisse zum Fotografierverhalten der Bundesbürger im Urlaub ermittelt. Es handelt sich hierbei laut CEWE Color um eine bundesweite, repräsentative Umfrage unter 1.002 Personen  über 18 Jahre im Mai 2013.

Da dies eine der wenigen repräsentativen Studien zum Thema Reisefotografie ist, möchte ich einige der Erkenntnisse vorstellen und etwas genauer betrachten – wie wir sehen werden, sind die Ergebnisse aus meiner Sicht wenig überraschend, aber allemal einen Blick wert.

93% der Befragten fotografieren im Urlaub, aber immerhin auch 67% im Alltag zu Hause – erstaunlich scheint hier vor allem, dass dabei die Gruppe der 45-59jährigen vor den „jungen“ Urlaubern (18-29 Jahre) liegt:

Fotografieren_Urlaub

Infografik: (C) CEWE Color

Beliebte Motive sind vor allem „Landschaft und Natur“ (72%) danach folgen Sehenswürdigkeiten, Mitreisende sowie „Land und Leute“ mit Werten zwischen 36% und 46%. Das scheinen mir die klassischen Reisemotive zu sein, die auch unabhängig vom Urlaubsort und der Art der Reise recht häufig auftauchen dürften. Für Anreise und Unterbringung als Motive können sich hingegen nur 8% der Befragten erwärmen:

Beliebte_Motive

Infografik: (C) CEWE Color

Image courtesy of adamr / FreeDigitalPhotos.net

Image courtesy of adamr / FreeDigitalPhotos.net

Ein wachsender Trend scheint die Reisefotografie per Smartphone zu sein (Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozentpunkte auf 25% im Jahr 2013), und das mit klarem Vorsprung in der Altersgruppe unter 30 Jahren.

Was wir leider nicht erfahren ist, welche Art Kamera die 75% der anderen Fotografen verwenden. Analog oder digital? Kompaktkamera, Bridgekamera, digitale Systemkamera oder DSLR? Das wäre die eigentlich interessante Information für mich gewesen, lag aber vermutlich nicht im Fokus des Auftraggebers CEWE Color.

Wenn ich einen Tipp abgeben müsste, schätze ich, dass ein Großteil – vor allem in den „jüngeren“ Altersgruppen – wohl Kompaktkameras verwenden wird, während digitale Systemkameras als Technologie noch zu neu für nennenswerte Anteile sein dürften.

Wie_wird_fotografiert

Infografik: (C) CEWE Color

Nach dem Urlaub landen die Bilder großteils auf der heimischen Festplatte. Papierabzüge (30%), Fotobücher (27%) und ein „geklebtes“ Album (23%) sind ebenfalls beliebte Verwendungsmöglichkeiten. Sofortdruck und Präsentation in sozialen Netzwerken sind erwartungsgemäß in den jüngeren Altersgruppen beliebt. Mit nur 14% scheinen mir die sozialen Netzwerke – vor allem im Hinblick auf den hohen Anteil der Smartpone-User unter den jüngeren Fotrgrafen eher gering:

Nach_dem_Urlaub

Infografik: (C) CEWE Color

Insgesamt scheinen mir die Ergebnisse durchaus schlüssig. Den Trend zur stärkeren Verbreitung der Handyfotografie sehe ich hierbei eher kritisch, denn aus meiner Sicht sprechen in der Reisefotografie mehr Gründe gegen als für die Smartphone-Kamera. Ambitionierte Reisefotografen können sich bereits denken, warum – ich erläutere dies nochmals in einem der nächsten Einträge.

Advertisements

Responses

  1. […] ein beliebter Zeitpunkt für Studien zu fotografischen Themen zu sein. Zuletzt hatte ich auf die Studie von CEWE Color hingewiesen, die Aufschluss über das Fotografierverhalten der Deutschen im Urlaub […]

  2. […] kurzem habe ich Sie auf die Urlaubsfotografie-Studie von CEWE Color hingewiesen. Ein Ergebnis der Studie war – wenig überraschend – der zunehmende Trend […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: