Verfasst von: Jan | 4. März 2013

Reisetagebuch Vietnam/Kambodscha (10): Geschichtsstunden – Die Tunnel von Cu Chi und das War Remnants Museum

Fr., 18.01.2013

Auf dem Programm heute: Die Tunnel von Cu Chi, eine Verteidigungsanlage aus der Zeit des Vietnamkriegs. Durchaus faszinierend und anschaulich. Der Tunneleingang ist ein getarntes Loch im Boden (nur etwa so groß wie ein Blatt A4-Papier). Anhand nachgestellter Szenen erfahren Sie hier, wie die FNL-Kämpfer zur Zeit des Vietnamkriegs lebten und erfahren interessante Details:

  • So schliefen die Vietcong in Hängematten hoch in den Bäumen, weil dann die Druckwellen der amerikanischen Bomben weniger gefährlich waren.
  • Sie sehen zudem die Herstellung der Sandalen aus Stücken von alten Autoreifen, die im Dschungelkampf besser geeignet waren, als die schweren Stiefel der Amerikaner die ständig mit Wasser voll liefen.
  • Sie sehen, wie die FNL-Kämpfer die Blindgänger aufgesägt haben, um aus den Bombenhüllen Metallspitzen für die Fallgruben herzustellen. Außerdem werden verschiedene Modelle dieser Fallen demonstriert.
  • Sie sehen den „Kamin“, bei dem der Rauch direkt aus winzigen Löchern aus dem Erdboden geleitet wird – aus der Ferne kaum sichtbar für die US-Armee, zumal nur einmal täglich (nämlich morgens) gekocht wurde, damit der Rauch des Feuers im Frühnebel nicht auffiel.

Am beeindrucktesten ist aber wohl das Tunnelsystem selbst. Dort gibt es Brunnen, Krankenstationen, Kommandostände, Küchen – alles unter der Erde, teilweise sogar mehrstöckig. Sie dürfen selbst auch ein Stück durch den Tunnel krabbeln. Dieser wurde extra für Touristen verbreitert, und es ist noch immer verdammt eng. Und vor allem heiß – nach wenigen Metern war ich fix und fertig. Unfassbar, wie es die Vietcong-Kämpfer damals ausgehalten haben.

Übrigens gibt es bei den Cu-Chi-Tunneln auch einen Schießstand, bei dem Touristen gegen harte US-Dollars ein paar Schüsse aus einer M-16 oder AK-47 Kalaschnikow abgeben können. Das kam für mich nicht in Frage, schon der Lärm der Schüsse wirkt dort zusätzlich etwas beklemmend.

Nach meiner Rückkehr nach Ho-Chi-Minh-Stadt habe ich das War Remnants Museum besucht, das Museum der Kriegsüberreste. Früher war es auch als Museum der Kriegsverbrechen bekannt, und genau das erwartet Sie dort. Im Hof steht allerlei Kriegsgerät (Flugzeuge, Panzer, Hubschrauber usw.), während im Inneren (Erdgeschoss und zwei Stockwerke) eine Ausstellung mit vielen Bildern und Plakaten zu den schrecklichen Auswirkungen des Kriegs auf die vietnamesische Bevölkerung untergebracht ist. Selbst wenn man noch etwas sozialistische Propaganda abzieht: es ist unfassbar grausam, was während des Vietnamkriegs geschehen ist, und hier werden Sie damit konfrontiert. Bringen Sie besser keine kleinen Kinder mit. Noch heute – mittlerweile in dritter Generation werden in Vietnam als Folge des Agent-Orange-Einsatzes Kinder mit schwersten Missbildungen geboren. Nach dem Besuch des War Remnants Museums wissen Sie um die schockierenden Folgen des Krieges.

Aus fotografischer Sicht sind hier vor allem die Fotoausstellungen mit Bildern der US-Kriegsberichterstatter interessant, die es verstanden haben, das Grauen, aber auch den Alltag des Krieges in wirkungsvollen Bildern festzuhalten (u. a. zahlreiche Aufnahmen von Robert Capa). Ansonsten habe ich keinen Sinn darin gesehen, innerhalb des Museums zu fotografieren – die Ausstellungen sprechen für sich.

Nach dem zentral gelegenen Museum habe ich einen Abstecher zur Kirche Notre Dame gemacht und im Anschluss ging es zum Abendessen im Restaurant Quan an Ngon (gegenüber dem Palast der Wiedervereinigung), bei dem man in einem schön angelegten Innenhof sitzt.

Vielleicht auch interessant auf reisenbebildert.wordpress.com:

Advertisements

Responses

  1. […] (10) Geschichtsstunden – Die Tunnel von Cu Chi und das War Remnants Museum […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: