Verfasst von: Jan | 26. Februar 2013

Reisetagebuch Vietnam/Kambodscha (7): Hoi An: Durch die Reisfelder zum Strand

Di., 15.01.2013

Toll, dass mein Hotel kostenlose Fahrräder zur Verfügung gestellt hat, denn heute wollte ich per Fahrrad die Gegend rund um Hoi An erkunden. Tipp: Wenn Sie in Da Nang am Flughafen ankommen, nehmen Sie am Tourist-Information-Schalter in der Nähe des Gepäckbands am besten eine kostenlose Karte von Hoi An mit, darin sind nämlich auch Fahrradrouten mit Kilometerangaben rund um Hoi An abgebildet.

Ich habe mir eine schöne Tour durch die Reisfelder herausgesucht – zum Glück ist Hoi An in Sachen Straßenverkehr einigermaßen erträglich. Und sobald Sie die Stadt hinter sich gelassen haben und durch die weitläufigen, von Bewässerungskanälen durchzogenen Reisfelder radeln, erleben Sie freundliche grüßende Bauern und winkende Bewohner mitten im Grünen. Ich bin vergleichsweise früh losgefahren, um die morgens noch angenehmen Temperaturen zu nutzen – ins Schwitzen geraten bin ich trotzdem…

Auf dem Rückweg habe ich einen Abstecher zum An Bang Beach gemacht, wo ich mir ein Bier mit Blick auf den menschenleeren Strand genehmigt habe. Hier gibt es übrigens auch einen bewachten Fahrradparkplatz (für 5.000 Dong). Zurück ging es vorbei an weidenden Wasserbüffeln – mittlerweile in der Mittagshitze, weshalb ich mich nach der Ankunft im Hotel erst mal im Pool erfrischt habe.

Mit meinem Hoi-An-Pass habe ich mir zwei chinesische Versammlungshallen und die 18 Meter lange, überdachte japanische Brücke (Chua Cao) angeschaut. Empfehlenswert sind die größten und prächtigsten Hallen, nämlich die Versammlungshalle der Chinesen aus Fujian und die Versammlungshalle der Chinesen aus Kanton.

Übrigens: In Hoi an werden auch Kochkurse angeboten. Hierbei besuchen Sie mit einem erfahrenen Guide den Markt und lernen die traditionellen Zutaten kennen, die Sie dann unter Anleitung zu einem schmackhaften vietnamesischen Gericht zubereiten können. Achten Sie auf die Schilder an den Restaurants in der Altstadt – auch Ihr Hotel oder Ihr Reiseveranstalter können Ihnen bei Interesse bestimmt weiterhelfen.

Vielleicht auch interessant auf reisenbebildert.wordpress.com:

Advertisements

Responses

  1. […] (7) Hoi An: Durch die Reisfelder zum Strand […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: