Verfasst von: Jan | 2. Februar 2013

Jimi wallet – jetzt auch mit SD-Clip

Unheimlich praktisch – aber schwer zu beschreiben: Das Jimi wallet versteht sich als „Portemonnaie für Leute, die Portemonnaies hassen.“ Es handelt sich dabei um eine kleine, transparente Box, die im Innenraum standardmäßig auf der einen Seite ein Fach für Kreditkarten hat und auf der anderen Seite eine (abnehmbare) Geldklammer für Scheine.

Ungeheuer nützlich auf Reisen – das Jimi wallet hat mich jetzt schon in Marokko, Istanbul, China, Vietnam und Kambodscha begleitet und avanciert auf Reisen zu meinem absoluten Lieblingsgeldbeutel – auch deshalb, weil man es mit einem Schlüsselband an der Gürtelschlaufe der Hote befestigen kann und so auch wenigstens ein bisschen Schutz gegen Diebstahl oder auch nur gegen versehentliches Liegenlassen besteht.

Was vielleicht für Fotografen interssant ist: mit dem Jimi SD clip können Sie einen Einsatz für SD-Karten in das Wallet integrieren und so bis zu zwei Ersatz-SD-Karten für Ihre Kamera gut geschützt mit sich führen – das ist besonders in sandigen und/oder staubigen Gegenden ein Vorteil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: